10 Jahre Bunter Kreis Mittelrhein

Start der Einrichtung für sozialmedizinische Nachsorge vor 10 Jahren

Am 01. April 2011 startete der Bunte Kreis Mittelrhein mit der Nachsorge von chronisch- und schwerstkranken Kindern.

bk banner 10 jahre bunterkreis mittelrheinWährend im ersten Jahr nur 38 Familien mit sozialmedizinischer Nachsorge betreut wurden, waren es 2020 bereits 78 Familien mit Betreuung.
Das Team vom Bunten Kreis Mittelrhein besteht aus drei Kinderärztinnen, einer Psychologin, zwei Sozialpädagoginnen, einer Diplompädagogin, drei Kinderkrankenschwestern, davon ist eine Schwester auch Diabetesberaterin und einem Seelsorger. So wird die Familie des kleinen Patienten rundum gut betreut. Für alle Fragen steht eine professionelle Beratung zur Verfügung. Betreut werden chronisch und schwerstkranke Kinder und Jugendliche sowie Früh- und Risikogeborene mit ihren Familien, die unter medizinischen und psychosozialen Belastungen leiden bzw. deren Behandlung aufwändig koordiniert werden muss. Der Bunte Kreis will, ergänzend zur modernen Medizintechnik, mehr zwischenmenschliche Hilfen anbieten. Schwerpunkte sind:

Die Sicherung und Verbesserung des Behandlungserfolgs, Verkürzung, ggf. Vermeidung von stationären Aufenthalten, Förderung der individuellen Krankheitsbewältigung, Förderung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität und Integration der Krankheit im Alltag. Die Familien werden von den Nachsorgemitarbeiter/Innen zu Hause aufgesucht. Dafür erhielt der Bunte Kreis Mittelrhein 2014 und 2020 je ein Dienstfahrzeug, die von vielen Unternehmen  aus der Region gesponsert wurden.

Seit 2019 bietet der Bunte Kreis Mittelrhein auch Geschwistertage für Geschwister von Kindern und Jugendlichen mit chronischer Erkrankung oder Behinderung an. Bisher waren dies vier Treffen pro Jahr, wobei es 2020 coronabedingt leider nur zwei Treffen gab. Sobald es aber wieder möglich ist, werden die Geschwistertage wieder durchgeführt. Außerdem ist eine Erweiterung auf Geschwisterkurse geplant. Dieses Projekt wird ausschließlich über Spenden finanziert.

Im April 2020 war der Startpunkt für das Projekt Starthilfe. Hier werden Familien mit Frühgeborenen und Neugeborenen, die im Marienhausklinikum St. Elisabeth in Neuwied geboren wurden und nicht in die sozialmedizinische Nachsorge fallen, betreut. Diese Starthilfe ist für ca. 4-6 Wochen vorgesehen und unterstützt die Familien beim Start zu Hause. Die Nachsorgeschwester fährt in dieser Zeit öfter in die Familien, bis ihre Hilfe nicht mehr notwendig ist. Dieses Projekt wird über die Vor-Tour der Hoffnung finanziert.

Durch Corona ist es leider nicht möglich das Jubiläum zu feiern, was auf jeden Fall nachgeholt wird.

Möchten Sie spenden? Weitere Infos unter: http://www.bunterkreis-mittelrhein.de/spender-und-sponsoren

 

Kontakt

Bunter Kreis Mittelrhein e.V.

Friedrich-Ebert-Straße 59
56564 Neuwied
(im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin)

DANKE

Wir sagen "Danke"!

Unser Dank gilt all denen, die durch ihre Spenden die Arbeit des "Bunten Kreises Mittelrhein" e.V. ermöglichen und unterstützen. Dank Ihrer Hilfe kann betroffenen Familien in vielfältiger Weise geholfen werden. Alle Spenden an den Bunten Kreis Mittelrhein e.V. kommen direkt dem Zweck zugute, für den sie bestimmt sind..

Um Ihnen einen optimalen Service anbieten zu können, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzerklärungen
Datenschutzerklärung OK